Startseite Sitemap Kontakt Impressum
Domain Only bis:
  • 1 Domain inkl.
  • 200 MB Speicher
  • Traffic inklusice*
  • 15 E-Mail Accounts
  • 2 MySQL Datenbank
ab 0,58 € mtl.
Starter bis:
  • 2 Domain inkl.
  • 700 MB Speicher
  • Traffic inklusice*
  • 75 E-Mail Accounts
  • 6 MySQL Datenbank
ab 0,99 € mtl.
Advanced bis:
  • 8 Domains inkl.
  • 3000 MB Speicher
  • 75 GB Traffic
  • 165 E-Mail Accounts
  • 15 MySQL Datenbanken
ab 4,62 € mtl.
Business bis:
  • 15 Domains inkl.
  • 12000 MB Speicher
  • 115 GB Traffic
  • 225 E-Mail Accounts
  • 35 MySQL Datenbanken
ab 9,62 € mtl.
Ist Ihre Domain noch frei?             Registrieren Sie jetzt Ihre EU-Domain!
Startseite
Impressum
Technik
Über uns
Produkte
Webhosting
Reseller
Domains
Server
Service
Server Status
Live Support
Formulare
AGB
Verfügbarkeit
Hostsuche.de Uptime-Livestatistik


Allgemeine Geschäftsbedingungen
Technik
§1 Geltungsbereich, Vertragsgegenstand
Wir erbringen alle Leistungen und Lieferungen ausschließlich auf der Grundlage der nachstehenden Geschäftsbedingungen. Sie gelten für alle zukünftigen Geschäftsbeziehungen, auch wenn sie nicht erneut ausdrücklich vereinbart werden. Die nachstehenden Geschäftsbedingungen werden zusammen mit allen Verträgen Hauptbestandteil beiderseitiger Vereinbarungen. Hauptinhalt unserer Dienstleistungen ist das Bereitstellen von Speicherplatz sowie das Erstellen von Internetseiten. Wir schließen dabei jegliche Gewährleistung aus, dass der Server für einen bestimmten Dienst, d. h. für eine bestimmte Software geeignet oder permanent erreichbar ist. Der Leistungsumfang der einzelnen Pakete ergibt sich jeweils aus dem aktuell gültigen Angebot. Jedes Webhostingangebot enthält ein definiertes Inklusive-Datentransfervolumen pro Monat. Volumen für zusätzlichen Datentransfer werden wir im Rahmen der technischen Leistungsfähigkeit des Rechenzentrums und unter Berücksichtigung der Leistungsverpflichtung gegenüber den anderen Kunden für ein zusätzliches Entgelt, dessen Höhe sich aus der jeweils gültigen Preisliste ergibt, zur Verfügung stellen. Wir sind unter Umständen berechtigt, die nachstehenden Geschäftsbedingungen mit einer vorausgegangenen Ankündigungsfrist zu ändern bzw. zu ergänzen, wenn die Änderung unter Berücksichtigung der Interessen von dospace für den Kunden zumutbar ist. Widerspricht der Kunde den geänderten bzw. ergänzten Geschäftsbedingungen nicht innerhalb von 14 Tagen nach E-Mailzugang, so werden diese wirksam. Widerspricht der Kunde aber fristgemäß, so werden wir den Vertrag zu dem Zeitpunkt kündigen, an dem die neuen bzw. ergänzten Geschäftsbedingungen in Kraft treten sollen. Wir weisen den Kunden mit der Änderungsmitteilung ausdrücklich auf die Folgen eines unterlassenen Widerspruchs hin.

§2 Vertrag, Abnahme, Beendigung
Ein Vertrag mit uns gilt nur dann als wirksam, wenn der Kunde das 18. Lebensjahr vollendet hat und somit unbeschränkt geschäftsfähig ist. Die Mindestlaufzeit für alle Webspacepakete beträgt 12 Monate. Bei Resellern, Root- und Vservern beträgt die Mindestlaufzeit 6 Monate. Für Domains gelten gesonderte Regelungen, die durch die jeweilige Organisation definiert werden. Das Vertragsverhältnis kann von beiden Parteien zum Ende der Mindestlaufzeit unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von 2 Wochen zum Ende eines Monats gekündigt werden. Zum Abschluss des Vertrages gilt die Bestätigung per E-Mail als vereinbart. Kündigungen hingegen sind nur per Fax oder auf postalischem Weg möglich. Der Kunde kann seine Rechte und Pflichten aus dem Vertrag nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung von uns auf einen Dritten übertragen. Wir behalten uns vor, die Registrierung von Domains, die gegen die geltenden Sitten oder gegen geltendes Recht verstoßen, zu verweigern. Die zur Domainbestellung benötigten Daten werden an die entsprechenden Organisationen übermittelt. Wir behalten uns weiter vor, Inhalte und Angebote von den Kunden zu prüfen und gegebenenfalls ohne vorherige Warnung zu löschen. Eine generelle Prüfung unsererseits findet nicht statt. Außerdem sind wir berechtigt, den Kundenaccount zu sperren, sollte ein wiederholtes Vergehen festgestellt werden. Sollten Ansprüche Dritter auf Unterlassung erhoben werden, sind wir ebenfalls berechtigt den jeweiligen Kundenaccount zu sperren. Außerdem ist das Betreiben von Diensten, auf die von externen Servern zugegriffen wird, nicht zulässig, u. a. Subdomainservice. Sollten Vergehen dieser Art festgestellt werden, behalten wir uns vor, Inhalte zu löschen oder den jeweiligen Kundenaccount zu sperren. Beide Vertragsparteien behalten sich eine fristlose Kündigung aus wichtigem Grund vor. Ein wichtiger Grund liegt vor, wenn schuldhaft gegen die Bestimmungen dieser AGB´s verstoßen wird oder wenn sich der Kunde mit der Zahlung bereits 28 Kalendertage in Verzug befindet. Der Kunde hat jede Art von ruf- bzw. geschäftsschädigenden Äußerungen und dessen Verbreitung gegenüber Dritten zu unterlassen. Diese Verpflichtung besteht auch nach Beendigung des Vertrages fort. Für den Fall der Zuwiderhandlung steht uns ein außerordentliches Kündigungsrecht zu. Unabhängig davon steht uns ein Schadensersatzanspruch zu. Die Höhe des geltend gemachten Schadens richtet sich nach dem Umsatz und beträgt mindestens 5 % des Umsatzes. Dem Kunden bleibt die Möglichkeit nachzuweisen, dass ein Schaden nicht entstanden oder wesentlich niedriger als die Pauschale ausfällt.

§3 Widerrufsrecht
Der Verbraucher kann den Vertrag innerhalb von 14 Tagen ab Vertragsschluss wiederrufen. Eine Begründung ist nicht erforderlich. Der Widerruf muss in Textform gegenüber dospace, vertreten durch Daniel Priefer, Gulbener Hauptstr. 24, 03099 Kolkwitz OT Gulben erfolgen. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufes.

§4 Preise, Zahlungsbedingungen und Sonderkündigungsrecht
Alle Angebote auf unseren Seiten verstehen sich freibleibend und unverbindlich. Wir behalten uns vor, die Preise der aktuellen Marktsituation und den schwankenden Preisen im Bereich der Leistungen, die von Dritten bezogen werden, anzupassen. Der Abrechnungszeitraum beträgt bei den Webspacepaketen 12 Monate und der zu leistende Betrag ist im Vorraus zu entrichten. Andere Zahlungsmodalitäten sind nach Absprache möglich. Die Zustellung der Rechnung erfolgt ausschließlich per E-Mail. Nur nach Absprache ist eine postalische Zustellung möglich.
Im Falle einer fristgemäßen Kündigung kann dospace einen angemessenen Betrag für bereits erbrachte Leistungen verlangen. Für den Fall, dass Doamins bereits vor Kündigung bestellt bzw. Server bereits vor Kündigung registriert wurden, ist Ersatz in Höhe der bereits gezahlten Nutzungsgebühr zu leisten. Den Kunden verbleibt die Möglichkeit nachzuweisen, dass im konkreten Fall der angemessene Betrag niedriger als der pauschalierte Betrag ist. Ein Anspruch auf Rückerstattung bereits im Voraus gezahlten Nutzungsgebühren z. B. auf Grund einer Kündigung des Kunden vor Ablauf der Mindestvertragslaufzeit, besteht nicht. Dies gilt für alle bestellten Domains und Server die bereits registriert wurden. Bei Überschreitung der festgelegten Zahlungsfristen (7 Werktage) sind wir nach einmaliger Mahnung berechtigt, den betreffenden Kundenaccount zu sperren und erst nach Zahlungseingang auf unserem Konto zu reaktivieren. Bei bestellten Servern ist eine Einrichtungs- und Bearbeitungsgebühr zu entrichten, auch wenn uns zeitgleich eine Kündigung per Fax oder per Postbrief zugeht. Bei Rückbuchungen z. B. mangels Deckung oder auch vom Kunden veranlasste Rückbuchungen, wird eine Rücklastschriftgebühr in Höhe von 15,00 € berechnet.

§5 Gewährleistung, Haftung
Wir gewährleisten eine Erreichbarkeit unserer Server zu 98,9 % im Jahresmittel. Hier von ausgenommen sind Zeiten, in denen der Server auf Grund von technischen oder sonstigen Problemen, die nicht in unserem Einflussbereich liegen (höhere Gewalt, Verschulden Dritter usw.), über das Internet nicht zu erreichen ist. Wir können den Zugang der jeweiligen Leistung beschränken, sofern die Sicherheit des Netzbetriebes, die Aufrechterhaltung der Netzintegrität, hier insbesondere die Vermeidung schwerwiegender Störungen des Netzes, der Software oder gespeicherter Daten dies erfordern. Der Kunde hat eventuell auftretende Mängel stets aussagekräftig zu dokumentieren (Protokollierung angezeigter Fehlermeldungen) und schriftlich zu melden. Für mittelbare Schäden und Folgeschäden, sowie für entgangenen Gewinn haften wir nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Dies gilt nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit. Sollte vertragswidriges Verhalten des Kunden Ansprüche Dritter uns gegenüber begründen, so stellt der Kunde uns hiervon frei. Verstößt der Kunde auf seinen Internetseiten gegen gesetzliche Verbote oder die guten Sitten, haftet er uns gegenüber auf Ersatz allen hieraus entstehenden Schadens auch des Vermögensschadens. Wir entziehen uns jeglicher Gewährleistung in Bezug auf die wunschgemäße Zuteilung von Domainnamen, sollten diese bereits vergeben sein.

§6 Obliegenheiten des Kunden
Der Kunde sichert zu, dass die uns mitgeteilten Daten richtig und vollständig sind. Er verpflichtet sich, uns über jede Änderung seiner Daten unverzüglich zu unterrichten. Der Kunde hat die ihm über das Internet zugehenden Nachrichten in regelmäßigen Abständen abzurufen und auf eigene Rechner zu speichern. Wir behalten uns vor, von dem Kunden eingegangene persönliche E-Mails nach 3 Monaten, ohne Rückfrage, zu löschen. Der Kunde ist verpflichtet von uns erhaltene Passwörter streng geheim zu halten und uns unverzüglich zu informieren, sobald er Kenntnis davon erlangt, dass unbefugten Dritten dieses Passwort bekannt ist. Sollten Passwörter infolge eines Verschulden des Kunden Dritten bekannt geworden sein und sollten diese die Passwörter nutzen, haftet der Kunde für seine Fahrlässigkeit uns gegenüber auf Nutzungsentgelt und Schadensersatz. Der Kunde wird darauf hingewiesen, dass es ihm obliegt, in regelmäßigen Abständen(mind. täglich)eine Datensicherung durchzuführen

§7 Datensicherheit | Datenschutz
 Der Kunde stellt uns von sämtlichen Ansprüchen Dritter, in Bezug auf überlassene Daten, frei. Persönliche Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben und zur Bearbeitung der Bestellung und eventueller Gewährleistungsabwicklung gespeichert. Nach Erledigung dieser Zwecke behalten wir Ihre Adressdaten in unserer Kundendatenbank. Der Speicherung und Nutzung Ihrer Daten über die oben genannten Zwecke hinaus können Sie jederzeit und ohne Begründung widersprechen. Der Kunde ist verpflichtet, Sicherheitskopien von den an unsere Server übermittelten Daten herzustellen. Wir übernehmen keine Haftung für Datenverlust, welche aus durch uns nicht beeinflussbaren Faktoren entsteht. Die durch uns an den Kunden übermittelten Zugangsdaten für FTP und SSH Datentransfer, bzw. zum Login in die kundeneigene Administrationsoberfläche, sind stets vertraulich zu behandeln und nicht an Dritte weiter zu geben. Zudem sind wir befugt, bei übersteigender Serverlast, die durch Scripte oder Datenbanken etc. verursacht wird, den betreffenden Account vorübergehend zu sperren. Für Schäden die durch einen Verlust oder Missbrauch dieser Daten zustande gekommen sind, haftet der Kunde.

§8 Topleveldomains (TLD)
Bei der Verschaffung bzw. Pflege von Internet-Domänen sind wir lediglich als Vermittler zwischen dem Kunden und einer Organisation zur Domainvergabe tätig. Wir haben auf die Domainvergabe keinen Einfluss.

§9 Limits, Rahmenbedingungen auf den Servern
Der Kunde ist verpflichtet, seine Internet-Seite so zu gestalten, dass übermäßige Belastungen des Servers, z.b. durch CGI-Scripte, die eine hohe Rechenleistung erfordern oder überdurchschnittlich viel Arbeitsspeicher beanspruchen, vermieden werden. Wir sind berechtigt, Seiten, die den obigen Anforderungen nicht gerecht werden, vom Zugriff durch den Kunden oder durch Dritte auszuschließen. Wir informieren den Kunden unverzüglich von einer solchen Maßnahme. Wir machen die betreffenden Seiten wieder zugänglich, wenn der Kunde uns nachweist, dass die Seiten so umgestaltet wurden, dass sie den obigen Anforderungen genügen. Für die Anzahl der Connections bei MySQL-Datenbanken gibt es kein technisches Limit. Ausgenommen sind jedoch Hochlastanwendungen (z.b. Banner- und Chatsysteme.) Das Ausführen von Hochlastanwendungen durch Kunden ist nur mit dem Abschluss einer Sondervereinbarung gestattet. Die MySQL-Datenbank darf in einem Script maximal 60 Sekunden geöffnet bleiben und muss dann wieder geschlossen werden. Wir übernehmen für den Datenschutz bei Kunden-Datenbanken keine Garantie. Die max. Größe einer einzelnen E-Mail ist in allen Paketen technisch auf 40 MB begrenzt. Die max. Größe eines POP3-Postfaches ist in allen Paketen technisch auf 100 MB begrenzt. Beim verteilen von E-Mails an unterschiedliche Empfänger (BCC, CC), können je Session max. 100 Mails versendet werden. Damit die reibungslose Abwicklung und Versendung von E-Mails gesichert ist, muss bei einem außergewöhnlich hohen E-Mail-Aufkommen, Mailinglisten und Massenmailings Sondervereinbarung abgeschlossen werden. Der Kunde verpflichtet sich, ohne ausdrückliches Einverständnis des jeweiligen Empfängers keine E-Mails, die Werbung enthalten, zu versenden oder versenden zu lassen. Dies gilt insbesondere dann, wenn betreffenden E-Mails mit jeweils gleichem Inhalt massenhaft verbreitet werden (sog. Spam/Spamming). Der Nachweis einer Einwilligung des jeweiligen Empfängers obliegt dem Kunden (vgl. §3 TDDSG). Verletzt der Kunde die vorgenannte Pflicht, so sind wir berechtigt, den Tarif unverzüglich zu sperren. Die max. Anzahl zuschaltbarer Domains pro Hosting-Paket ist auf 50 begrenzt. Die max. Anzahl der abgelegten Dateien darf das Verhältnis 100 Dateien je 1MB Speicherplatz nicht überschreiten. Das genutzte Datentransfervolumen ergibt sich aus der Summe allen mit dem Kundenauftrag in Verbindung stehenden Datentransfers (z.B. E-Mails, Download, Upload, Webseitenabruf).

§10 Anzuwendendes Recht, Gerichtsstand
Es gilt für diese AGB sowie sämtliche mit der Firma dospace ausgeführter Geschäfte deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts, auch wenn aus dem Ausland (außerhalb von Deutschland) bestellt oder in das Ausland geliefert wird. Ausgenommen ist die Tragung der Rücksendekosten beim Widerrufsrecht des Verbrauchers und das Widerrufsrecht für Verbraucher selbst, wenn das Recht des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthaltsort hat diese Regelungen nicht zwingend vorsieht. In diesen Fällen gilt das Recht des gewöhnlichen Aufenthaltsorts des Verbrauchers. Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis ist Cottbus, sofern der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist. Wenn Sie Ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt im Ausland (außerhalb von Deutschland) haben, ist Cottbus Gerichtsstand für alle Ansprüche im Zusammenhang mit Ihrer Bestellung. Wir sind in allen Fällen berechtigt, auch an Ihrem allgemeinen Gerichtsstand zu klagen. Für den Fall einer gerichtlichen Auseinandersetzung lautet die ladungsfähige Anschrift: dospace, vertreten durch Daniel Priefer, Gulbener Hauptstr. 24, 03099 Kolkwitz OT Gulben, Deutschland.

§11 Schlussbestimmungen
Im übrigen gelten die gesetzlichen Bestimmungen. Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder ihre Rechtswirksamkeit später verlieren, so wird hierdurch die Wirksamkeit der Geschäftsbedingungen im übrigen nicht berührt.

Support
Unser Support-Team
ist Montag bis Samstag
von 09.00 bis 22.00 Uhr
gerne für Sie da!

  Telefon (dt. Festnetz)
  +49 (0) 35606 / 65702


  Fax (dt. Festnetz)     
  +49 (0) 35606 / 65759

LiveSupport

Sie haben Fragen zu
unserem Webhosting oder
brauchen Hilfe?
Wir sind für Sie da.



Copyright © 2008 - 2012 by dospace ...bringt dich weiter!